Nur der Läppi hört mein Seufzen!

VierzehnterApril2015 – Mein schönstes Urlaubserlebnis!


Ich muss mal schnell was vom (mich getroffenen) „Murphys Gesetz“ erzählen…


Es ist zwar nicht lustig, aber zumindest bemerkenswert.


Vergangenen Freitag gab unsere Jura-Kaffeemaschine den Geist auf – eine Elektronikdiskrepanz verhinderte den weiteren Genuss. In vier Wochen ist die 2-Jahres-Garantie abgelaufen – und folglich tippen wir auf eine werksseitig eingebaute „Sollbruch-Stelle“. Allerdings wurde von dort aus nicht vorher gesehen, dass wir für 100 Euro eine Verlängerung der Garantie auf 5 Jahre abgeschlossen haben. Deshalb hoffen wir zuversichtlich, dass die Reparatur der Maschine ein Garantiefall sein wird.


Gestern hatte unsere Familienkutsche einen längst fälligen Servicetermin – auch großer Kundendienst genannt. Freudig nahmen wir bei der Abholung des Gefährts die Rechnung mit dem Überweisungsbeleg entgegen und versprachen, den Betrag baldigst zu überweisen. Ein Blick auf die zu zahlende Summe zeigte uns, dass wir dafür fast einen Kleinwagen hätten kaufen könnten. Schluck!


Am Abend beschloss ich, auf den Schreck des Tages etwas Gutes zu kochen, öffnete den Kühlschrank um den Blätterteig zu holen, als ich bemerkte, dass sich im Inneren des Gerätes Pfützen gebildet hatten. Nanu, ist etwas mit der Selbstabtauung passiert? Ja – und vor allem mit dem Kühli… er ist nämlich nicht mehr in der Lage zu kühlen. Defekt! Autsch!


Leicht geknickt wende ich mich mit dem Blätterteig dem Herd zu und bleibe irritiert inmitten meiner Roulette hängen: Die digitale Anzeige des Herdes blinkt --- sie signalisiert mir (was sie sonst nie tut), dass es dem Herd nicht gut geht! Mit leiser, gebrochener Stimme bitte ich den besten Ehemann von allen, mir doch bitte abzusprechen, was meine Augen sehen. Aber nein, er bestätigt mir synchron entsetzt: „DAS DARF DOCH NICHT WAHR SEIN… der Herd ist wohl auch kaputt?...“ Ja, er war es!


Herr Ingenieur unternimmt sofortige Wiederbelebungsversuche – vergeblich. Elektronikversagen – Zeitschaltuhr defekt – Laut Internetrecherchen sind mit 300 Euronen Mindestausgaben zu rechnen – im Gepäck die Option auf Mehr - -Au-Weh!


Inzwischen suchte und fand ich die Unterlagen zu den Anschaffungen der beiden Elektrogroßgeräte.


Und jetzt bitte aufpassen: Gekauft haben wir am 9. Februar 2001 (also vor Ü14 Jahren-....Rechnungskopie anbei) von Firma SIEMENS:
1 Spülmaschine
1 Waschmaschine
1 Elektroherd mit Sensorenautomatik und Cerankochfeld, beides für Ü3.000 DM
1 Einbaukühlschrank


Wenn mir jemand erzählen würde, dass er vor 14 Jahren Großelektrogeräte gekauft habe, die in all den vergangenen Jahren komplikationsfrei „gelaufen“ sind… und dann auf den Tag GENAU miteinander den Geist aufgeben, würde ich ihm dies NICHT glauben!!! Kein Gesetz der Welt würde dies!


Aber es ist so geschehen! Gestern! Unerwartet! Unerwünscht!


• Heute haben wir uns unverzüglich einen neuen Herd gekauft und bereits installiert – es ist ein vergleichbares Modell von unserem letzten. Optisch fast nicht zu unterscheiden… aber preislich sehr wohl!
Wofür wir vor 14 Jahren noch mehr als 3.000 DM gezahlt haben, mussten wir heute keine Tausend Euro ausgeben! Wohlgemerkt, von der gleichen Firma – mit den gleichen Vorzügen (z.B.Selbstreinigungs-Automatik activeClean®). Es ist das erste Mal, dass der Euro nicht zum Teuro wurde!! Muss auch mal gesagt werden.


• Morgen wird unser neuer Kühlschrank geliefert und jetzt………..


….. habe ich ANGST, die Spülmaschine zu betätigen und die Waschmaschine in Gang zu setzen…


denn die beiden Geräte standen ja ebenfalls am 09.02.2001 mit auf der Rechnung!


Ach ja, vorhin sagte der beste Ehemann den ich je hatte, dass er meine Winterreifen leider nicht wechseln könne, da die Sommerreifen nicht mehr ausreichend Profil aufweisen würden…


Bedeutet, ich muss den Geldschxxxer im Keller beschwatzen, dass er endlich sein Geschäft erledigen solle! Aber vermutlich hört er nicht auf mich – wie allweil!


Ach ja, es funzt momentan und überhaupt nirgends vor Ort!:lipssealed: Lasst mich von was anderem schweigen!

Die Liebe will nichts von dem anderen, sie will alles FÜR den anderen. Dietrich Bonhoeffer

Kommentare 7

  • na vielleicht klappt es ja wirklich mal anita.

  • Ich danke euch für eure Beiträge - ihr habt natürlich recht!


    Götterbote - hoffentlich hast du es jetzt nicht "beschrieen" und deine Geräte schalten jetzt nach 16 Jahren Treue auf stur


    Landi, ich freue mich mit dir über deinen "Spezialisten" - so etwas könnte ich auch gebrauchen!


    bluemerle - so ein Kaffee ist bestimmt "drin" ... bewegt sich ja im einstelligen Betrag


    Coriolise - noch schlimmer wäre es, wenn Krankheiten dazu kämen ... stimmt!


    Momo - vor dem finanziellen Ruin, wird verzichtet


    Danke für eure Anteilnahme :giggle:

  • Oje, das tut mir echt weh für euch Anita.
    Das ist echt Murphys Gesetz.
    Man könnte so vieles Schönes mit dem Geld anfangen.
    Ob man manchmal Geräte zu früh ersetzt?
    Unser Geschirrspüler war defekt. Der Monteur meinte, er hätte ein gutes Angebot für einen Neuen. Mein Mann wollte das nicht glauben und hat ein Monteur aus dem Dorf kommen lassen. Der konnte die Maschine reparieren für Fr.300. Alter 12 Jahre Marke Miele
    Dann auch der Kaffeeautomat. Auch hier wurde eine Neue vorgeschlagen. Wieder der Dorf "Spezialist" Kosten 180 Fr. Alter 4 Jahre Marke Bosch Benvenuto
    Wir hatten Glück.
    Liebe Grüsse und Gelassenheit liebe Anita

  • Liebe Anita, dieses synchrone Geistaufgeben der Küchenhilfen ist natürlich gespenstisch und einen Blog wert. Werte es am besten als Zufall und nicht als imaginäre Hand, die im Spiel ist. Vielleicht spendet auch die Tatsache etwas Trost, dass Du ansonsten nicht allein mit diesen Ausfällen bist.
    Ich habe seit Jahren auch irgendwie Pech mit Großgeräten. Besonders TV, Waschmaschine und Spülmaschine , aber auch Staubsauger (früher auch Videorecorder und Receiver) geben vergleichsweise immer zu zeitig den Geist auf. OK, die WM war Siemens und kein Miele, die bei meiner Nachbarin auch schon 16 Jahre klaglos läuft. Ich habe dann mal auf Bosch umgesattelt, war aber prompt beim Rückruf der Spülmaschinen dabei. Glück habe ich seit langem nun endlich mal mit dem Kühlschrank und dem Herd. Beide sind aktuell 16 Jahre alt und ich wundere mich heimlich darüber. Bei den Sommerreifen wollte Dich Dein GG bestimmt nur schonen. Ich wünsche den Geräten ein langes Leben. LG, Götterbote

  • Oh Mensch, liebe Anita, da habe ich mich doch so angestrengt, auch eine Begebenheit zu berichten, wie wir 'übern Tisch gezogen' wurden von der Firma Vorw..." - und dann konnte ich den Text nicht abschicken, da zu lang. Also habe ich gestrichen und noch einen Satz entfernt und noch einen - dann las ich immer noch, dass nur 1000 Silben erlaubt wären.
    Also entschloss ich mich die die wahre 'Kurz'-Geschichte (leider ums Wesentliche gekürzt) per PN zu senden.


    Und jetzt bewegt mein Herz (nö, meine Augen) der defekte Bildschirm.
    Ich werde mir nach unserem Kurzurlaub wohl oder übel einen neuen Monitor kaufen müssen.



    Für Dich gilt; Kopf hoch - 'Ein neuer Herd - (mit Induktionsplatten ???) ist Goldes wert.
    Tröste Dich - es könnte schlimmer kommen! :)

  • Liebe Anita,


    da fällt mir so gar nichts mehr zu ein.....das ist ja echt der Hammer....wenns nicht wirklich passiert wäre, hätte ich auch gesagt, das gibt es nicht!!!!


    Ich kenne wohl, dass so drei Geräte in loser Folge innerhalb von 1-3 Monaten ausfallen....das hatten wir schon ab und an...aber Dein Timing ist schon deutlich anders.


    Trag es mit Fassung....anders geht es nicht...aber das tust Du ja....ich sag mir immer in solchen blöden Situationen...es hätte weitaus Schlimmeres passieren können.


    Schlimm ist der finanzielle Aufwand, das würde mich/uns grad in den Ruin treiben...ich hoffe Euch nicht!


    Liebe und mitfühlende Grüsse
    Petra:sun:

  • oh anita, wollt ihr die konjunkturbelebung der wirtschaft ganz alleine stemmen?
    das ist aber schon wirklich seltsam, dass alles so zeitnah den geist aufgibt.


    wir haben vor zwei jahren unseren mittlerweile über 20 jahre alten trockner aus
    der siemens-abteilung noch mal reparieren lassen. mal gucken, wie lange er noch
    durchhält. allerdings gibt es manche ersatzteile für das teil schon nicht mehr.


    und ein bisserl kann ich mitjammern. die kundendienstrechnung für mein autochen
    hat mir auch die tränen in die augen getrieben. und ach ja - am samstag kommen die
    winterreifen runter. zwei neue sommerreifen sind auch fällig.....


    manchmal kommt es schon massiv.
    und diese eingebauten sollbruchstellen finde ich auch ganz schön gemein.


    soll ich dich trösten? vielleicht trinken wir ja doch mal einen kakao in der stadt.